Unsere Aufgaben in kommunalen UnterkünftenUnsere Aufgaben in kommunalen Unterkünften

Unsere Aufgaben in kommunalen Unterkünften

Sozialkontakte fördern, Hilfe bei Wohnungs- und Arbeitsplatzsuche, Begleitung beim Verselbstständigen

Gebäck und türkischer Tee im Glas Foto: Rudolf Wichert/ DRK-Service GmbH
In den kommunalen Unterkünften geht es verstärkt um Integration.

In städtischen Übergangswohnheimen versorgen sich die Menschen zunehmend eigenständig: Sie kaufen ein, kochen, waschen und kümmern sich selbst um neue Kleidung. Für unseren Betreuungsalltag ergeben sich dadurch andere Schwerpunkte als in den Gemeinschaftsunterkünften des Landes. 

So helfen wir den Menschen in kommunalen Unterkünften

  • Einbindung in den Sozialraum fördern (gute Kontakte zur Nachbarschaft pflegen)
  • Hilfestellung bei der Organisation von Kita- und Schulplätzen
  • Hausaufgabenbetreuung für die Kinder
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Arbeitsplatz
  • Hilfestellung beim Vereinbaren von Arztterminen
  • Einbindung von freiwilligen Helfern und ehrenamtlichen Angeboten

Anspruch & Zielsetzung

In den städtischen Übergangswohnheimen arbeiten wir verstärkt auf eine gelungene Integration hin. Da hier in erster Linie Menschen untergebracht sind, die eine konkrete Bleibeperspektive haben, geben wir ihnen die notwendige Starthilfe, um Schritt für Schritt ein selbstständiges Leben in Deutschland zu führen. 

Hier geht's zu unseren kommunalen Unterkünften.