Ansprechpartner für freiwillige HelferAnsprechpartner für freiwillige Helfer

Sie befinden sich hier:

  1. Mitmachen
  2. Helfen
  3. Ansprechpartner für freiwillige Helfer

Ansprechpartner für freiwillige Helfer

Soziales Engagement in unsere Flüchtlingshilfe einzubinden, ist die Aufgabe unserer Ehrenamtskoordinatorinnen und Ehrenamtskoordinatoren.

Eine junge Frau mit DRK-T-Shirt im Vordergrund, im Hintergrund eine kleine Gruppe von Menschen Foto: Andre Zelck/ DRK-Service GmbH
In unseren Einrichtungen gibt es feste Ansprechpersonen für ehrenamtliche Helferinnen, Helfer und alle, die es werden möchten.

Wenn Sie sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit in einer unserer Einrichtungen interessieren, ist der dort zuständige Ehrenamtskoordinator Ihr erster und wichtigster Ansprechpartner. In einigen Einrichtungen übernimmt die Betreuungsleitung diese Funktion.

Gemeinsam Gutes bewirken

Unsere Ehrenamtskoordinatorinnen und Ehrenamtskoordinatoren stehen als Ansprechpartner für interessierte Freiwillige und ehrenamtliche Gruppen (z. B. Sportvereine) zur Verfügung. Sie klären den Bedarf der einzelnen Unterkünfte ab, nehmen Ideen auf, prüfen deren Umsetzbarkeit und stehen bei allen Fragen rund ums Thema freiwilliges Engagement zur Verfügung. Im laufenden Betrieb begleiten sie die bedarfsorientierten Angebote. Das heißt: Sie sind dafür zuständig, die alltäglichen Abläufe in den Flüchtlingsunterkünften mit den ehrenamtlichen Angeboten in Einklang zu bringen.

Nicht zuletzt achten sie darauf, dass die Interessen aller Beteiligten gewahrt werden. Wenn die Asylsuchenden von zuverlässigen, qualitativen Angeboten profitieren, wenn sich unsere Helfer bei ihrer Tätigkeit stets gut begleitet und wertgeschätzt fühlen und wenn die Flüchtlingsunterkünfte durch sinnvolle Angebote eine wertvolle Unterstützung erfahren - dann können wir gemeinsam viel Gutes bewirken!

Hier finden Sie die Kontaktdaten

Im Bereich Referenzen stellen wir auf dieser Homepage alle Unterkünfte inklusive Betreuungsleitung und Ehrenamtskoordination inklusive Kontaktmöglichkeiten vor. Den ersten Kontakt nehmen Sie bitte am besten per E-Mail auf. Unsere Kolleginnen und Kollegen in den Einrichtungen setzen sich dann mit Ihnen in Verbindung.