EAE Unna-MassenEAE Unna-Massen

Sie befinden sich hier:

  1. Referenzen
  2. Landesgemeinschaftsunterkünfte
  3. EAE Unna-Massen

Die Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) in Unna-Massen

Die heutige Erstaufnahmeeinrichtung betreiben wir seit 2012. Bis zu 800 Bewohnerinnen und Bewohner finden hier Platz.

Die Erstaufnahmeeinrichtung in Unna-Massen

Ursprünglich war die Liegenschaft als reine Entlastungsunterkunft genutzt worden. Im Juli 2015 erhielt sie ihren aktuellen Status. Wir arbeiten im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg (Hinweis: Externer Link) in Unna-Massen.

Zahlen, Daten & Fakten

Kontakt

DRK-Betreuungsleitung

Bettina Jendrusz
Lilli Töws (Stv.)

E-Mail:
unna-massendrk-westfalen.de

Die heutige Erstaufnahmeeinrichtung hat eine lange Geschichte hinter sich. 1990 wurde sie als "Landesstelle für Aussiedler, Zuwanderer und ausländische Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen" eröffnet und war zuständig für die Aufnahme von Spätaussiedlern sowie für die Aufnahme und Weiterleitung von Übersiedlern aus der DDR. Im Jahr 2008 wurde die Einrichtung wieder geschlossen.

Vier Jahre später nahm sie zur Entlastung der Flüchtlingsunterkünfte in Dortmund erneut ihren Betrieb auf. Möglich wurde dies durch den tatkräftigen Einsatz ehrenamtlicher DRK-Helfer, die sich rund um die Uhr für das Wohl von anfänglich 400 Gästen kümmerten. Um sie zu entlasten und um den langfristigen Betrieb der Einrichtung zu garantieren, wurde die DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe gGmbH gegründet: Als Betreuungsverband stellt diese seit Ende Oktober 2012 das hauptamtliche Personal für die Einrichtung.

Von der Entlastungsunterkunft zur Erstaufnahme

Im Juli 2015 änderte sich der Status der Flüchtlingsunterkunft erneut. Seitdem ist sie als sogenannte "Erstaufnahme neuen Typs" (eine Kombination aus Erstaufnahmeeinrichtung und Zentraler Unterbringungseinrichtung) in Betrieb, um Schutzsuchende in ihren Asylverfahren zu unterstützen. Auf dem weitläufigen Areal der ehemaligen Landesstelle werden heute 17 Gebäude für die Unterbringung der Bewohnerinnen und Bewohner genutzt. Pro Zimmer finden in den Häusern zwei bis sieben Gäste Platz. Für die Freizeitgestaltung stehen neben Kicker, Tischtennis und Brettspielen ein Vollyball- und ein Fußballfeld bereit.

Das Besondere: Da neben der Bezirksregierung auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB) auf dem Gelände vertreten sind, können unsere Gäste sämtliche Behördengänge von der Registrierung bis zum Stellen des Aslyantrags direkt in der Einrichtung wahrnehmen.

Informationen für freiwillige Helfer

Kontakt

Ehrenamtskoordination

Lidia Petrova

E-Mail:
lidia.petrovadrk-westfalen.de

Seit mehr als zwei Jahren engagiert sich die Evangelische Kirchengemeinde Massen ehrenamtlich für unsere Einrichtung. Jeden Samstag öffnen die Helfer die Spielstube der Erstaufnahmeeinrichtung und bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, zu malen, zu spielen, zu basteln oder zu puzzeln. Die Gruppe organisiert zudem Spielzeug-Sammelaktionen und Sommerfeste. Bei Interesse stellt unsere Ehrenamtskoordinatorin gern den Kontakt für Sie her.

Kleiderspenden & Spielzeug

Wir arbeiten eng mit der "Werkstatt im Kreis Unnna" zusammen, welche die Spenden hier für uns entgegennimmt:

Viktoriastraße 17, 59425 Unna
täglich: 8-14 Uhr

Da die EAE Unna-Massen nur geringe Lagerkapazitäten in der Einrichtung hat, versorgt die "Werkstatt im Kreis Unna" unsere Kleiderkammer je nach Bedarf mit Kleidung und Spielzeug.

Diese Dinge benötigen wir in der EAE Unna-Massen aktuell am dringendsten:

  • Bekleidung aller Art für Kinder und Erwachsene
  • insbesondere Männerbekleidung in kleinen Größen (S/M)
  • Schuhe
  • Spielzeug

Aus hygienischen Gründen bitten wir darum, von folgenden Spenden abzusehen:

  • Bettwäsche
  • Stofftiere (Second-Hand)
  • gebrauchte Unterwäsche, Socken und Strümpfe

Sollte sich unser Bedarf an Spenden ändern, können Sie dies jederzeit an dieser Stelle nachlesen.