Münster-Roxel, PienersalleeMünster-Roxel, Pienersallee

Das Wohnheim in Münster-Roxel (Pienersallee)

Von Juli 2015 bis Dezember 2017 waren wir mit Rat und Tat für die Menschen in der kommunalen Unterkunft da.

Unsere ehemalige Einrichtung, das städtische Übergangswohnheim in Münster-Roxel, Pienersallee

In dem damals neu errichteten Containerbau konnten wir, im Auftrag der Stadt Münster (Hinweis: Externer Link), bis zu 58 Menschen gleichzeitig beherbergen. Wie viele andere Flüchtlingsunterkünfte schloss auch diese Einrichtung schließlich ihre Pforten, weil sie nicht mehr benötigt wurde. So verabschiedeten auch wir uns im Dezember 2017 aus der Pienersallee.

Zahlen, Daten & Fakten

Die 16 Zimmer der Einrichtung waren jeweils eingerichtet für zwei bis maximal fünf Personen. Nach ihrer kommunalen Zuweisung blieben unsere Gäste üblicherweise nur so lange bei uns, bis sie ihre erste eigene Wohnung gefunden hatten.

Zwischenstation für Familien

In erster Linie kamen in der Unterkunft Familien aus den verschiedensten Herkunftsländern zusammen. Im Februar 2016 wurde für die Kinder ein eigener Spielplatz im Außenbereich geschaffen. Der nächste Supermarkt war rund 500 Meter entfernt, der Ortskern von Roxel etwa anderthalb Kilometer. Der Bahnhof lag in Sichtweite der Einrichtung.