Städtisches Übergangsheim SelmStädtisches Übergangsheim Selm

Sie befinden sich hier:

  1. Referenzen
  2. Kommunale Unterkünfte
  3. Städtisches Übergangsheim Selm

Das städtische Übergangsheim in Selm (Industriestraße)

Seit Ende April 2017 ist das städtische Übergangsheim in Selm mit Leben gefüllt.

Kommunale Flüchtlingsunterkunft: das städtische Übergangsheim in Selm Foto: Malte Woesmann/ Stadt Selm

Die kommunale Flüchtlingsunterkunft wurde in Containerbauweise errichtet und bietet Platz für bis zu 200 Menschen. Im Auftrag der Stadt Selm (Hinweis: Externer Link) sind wir von Beginn an als Betreuungsdienstleister dort tätig.

Zahlen, Daten & Fakten

Kontakt

DRK-Einrichtungsleitung

Stefanie Krampe
Ina Hartwig (Stv.)

E-Mail:
selmdrk-westfalen.de

41 Wohncontainer stehen auf dem Gelände der Einrichtung zur Verfügung,  jeweils eingerichtet für zwei bis maximal fünf Personen. Sanitäranlagen, Kantine und Sozialräume sind in separaten Containern untergebracht.

Die Verpflegung der Menschen gewährleistet ein Caterer mit drei Mahlzeiten sowie weiteren Zwischenmahlzeiten pro Tag. Zusätzlich verfügt jeder Wohncontainer über einen eigenen Kühlschrank. Die nächstgelegenen Einkaufsmöglichkeiten sowie die Selmer Stadtmitte sind rund einen Kilometer von der Unterkunft entfernt.

Zum Betreuungskonzept der DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe gehört ein vielseitiges Freizeit- und Beschäftigungsangebot für die Bewohnerinnen und Bewohner. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz mit Schaukeln, Wippe und Rutsche. Auch zwei Tischtennisplatten sowie ein Fußballfeld stehen bereit. Die gesamte Einrichtung ist mit WLAN ausgestattet, um den Asylsuchenden das Kontakthalten mit Familien und Freunden in ihren Heimatländern zu erleichtern.

Informationen für freiwillige Helfer

Kontakt

Ehrenamtskoordination

Stefanie Krampe
Ina Hartwig

E-Mail:
selmdrk-westfalen.de

Mit den Asylkreisen sowie den "Schicksalshelfern" arbeiten wir bereits sehr gut zusammen. Das möchten wir gern vertiefen und natürlich sind uns weitere freiwillige Helfer jederzeit herzlich willkommen! Unsere Einrichtungsleitung hat ein offenes Ohr für Ihre Ideen, seien es Sportangebote, Hilfe beim Deutschlernen oder kreatives Basteln. 

Wir besprechen ganz individuell, wie und wann sich helfende Hände in der kommunalen Unterkunft beteiligen können.

Kleiderspenden

…können nach vorheriger Terminabsprache in der ehemaligen Pestalozzi-Schule abgegeben werden. Bitte wenden Sie sich dafür an unsere Einrichtungsleitung.